Liebe, Lust und Liegenbleiben

Sonntag, 12. August 2007 18:00 Uhr

Liebe, Lust und Liegenbleiben

Schöne aber auch böse Texte rund um die Liebe von Benn, Villon u.a., interpretiert von Axel Gottschick

(dazu die Presse)
(Bibliographie)

Tickets 9/6 €
Veranstaltungsort:
Kulturladen Zollstock
Irmgardstr. 14
50969 Köln
Reservierung erwünscht unter: 0221 / 25 94 017
Kontakt: kulturladen@zollstock-koeln.de

Eine Reaktion zu “Liebe, Lust und Liegenbleiben”

  1. admin

    Texte:

    • Heinrich Heine: Heine zum Vergnügen, Reclam, Stuttgart 1997, Himmlisch wars, In welche soll ich mich verlieben
    • Die lasterhaften Balladen und Lieder des Francois Villon, Nachdichtung von Paul Zech; dtv, München 1998, Jammerballade von einer alten Klemptnersfrau
    • Gottfried Benn: Sämtliche Werke; Band I & II, Klett-Cotta, Stuttgart 1986, Einer sang
    • Gertrude Stein: Do You Think I Would..
    • Else Lasker-Schüler: Helles Schlafen – dunkles Wachen; dtv, München 1962, Ich raube in den Nächten
    • Gottfried Benn (s.o.), Hier ist kein Trost
    • William Shakespeare: Shakespeare zum Vergnügen, Reclam, Stuttgart 1999, Sonnett 18, ‘Shall I compare thee to a summer’s day?’
    • Martin Ost: Namenlos; noch nicht erschienen, Ramazotti
    • William Shakespeare (s.o.), Benedict in ‘Viel Lärm um nichts’, II.Akt, 3.Szene
    • Betty Paoli: Wähne nicht
    • Francois Villon (s.o.), Eine verliebte Ballade für ein Mädchen namens Issabeau
    • Heinrich Heine (s.o.), Es geht am End, es ist kein Zweifel

google