Kleist – Geschichte einer Seele

Kleist – Geschichte einer Seele
– ein Lebensmonolog aus den Briefen -

Liebe oder Einsamkeit, Amt und Absicherung oder Berufung, Handeln oder Denken, das sind nur einige Pole zwischen denen Kleist einen sinn-haften Lebensweg sucht, den er in einer klaren, differenzierten, um Genauigkeit ringenden Sprache beschreibt, die zu lesen und zu hören, allein schon ein Genuß ist.

Ist es nicht eine Unart, nie den Augenblick der Gegenwart ergreifen zu können, sondern immer in der Zukunft zu leben?

Rezitator: Axel Gottschick

Und das sagt die Presse zu dieser Lesung


google