Papiertheater: FAUST 1 mit Peter Schauerte-Lüke

Gastspiel Papiertheater

Mittwoch, 28.09.2016, 20 Uhr

Faust

    faustP3044117
    Grundlage der eigenen Bearbeitung für das Papiertheater ist das als Faust, Teil 1 bekannte Schauspiel, so gekürzt, dass in 80 Minuten Spielzeit mit den Worten Goethes die Geschichte gespielt werden kann.
    Ein Abend. der einerseits Liebhaber des Stücks und des Papiertheaters begeistert und trotzdem Menschen, für die das Stück neu ist, einen Zugang schafft.
    Dabei spielt Peter Schauerte-Lüke alle Rollen mit den Figuren, spricht, singt, baut um und dirigiert Musik und Licht bis der letzte Vorhang fällt. Eine Faust-Einmann-show mit vielen Darstellern.

    Kulturpreis: 14 €, Normal 12 €, 8 Euro erm., 4 € (Hartz IV)
    Reservierung: Tel 0221/ 25 94 017
    oder: kulturladen@zollstock-koeln.de
    www.kulturladen.zollstock-koeln.de

Die Entführung aus dem Serail – Premiere des Papiertheaters

Sonntag, 18.09.2016, 18 Uhr :

Entführung aus dem Serail Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart


Edelmann sucht Braut, denn die wurde geklaut, nebst dem Personal.
Die Braut sitzt jetzt in einem Harem.
Das ist schlecht, denn vor dem Harem steht Osmin, ein ausgefuchster Aufpasser, an dem sich schon Pedrillo (männliches Personal des Edelmannes ) die Zähne ausbeißt. Osmin beißt sich die Zähne aus an Blondchen (weibliches Personal der Braut), obwohl er lieber hineinbeißen würde ins Blondchen, denn die ist zum Anbeißen und singt auch schön. – Aber nun wird erst einmal entführt. Die Damen nämlich aus dem Harem. Wenn das mal gut geht?
Ulrike Jöris-Pitschmann und Peter Schauerte-Lüke
schlüpfen in alle Rollen, singen und spielen auf und vor dem Theater.

Entführung aus dem Serail mit Peter Schauerte-Lüde

Entführung aus dem Serail mit Peter Schauerte-Lüke

Kulturpreis: 14 €, Normal 12 €, 8 Euro erm., 4 € (Hartz IV) Reservierung: Tel 0221/ 25 94 017
oder: kulturladen@zollstock-koeln.de
www.kulturladen.zollstock-koeln.de

“Die verbotene Stadt oder: Liebes-Streit am Rhein”

Sonntag, 28. August, 18.00 Uhr:

„Die verbotene Stadt
oder: Liebes-Streit am Rhein“

Vergnügliches LeseKabarett über die Mysterien der Köln-Düsseldorfer Rivalität im Spiegel der Literatur von Heine & Goethe bis heute mit dem

Kölner Schauspieler, Kabarettist und Autor FRANK MEYER

Es wird Zeit, endlich ein Gespenst zu bannen, das schon viel zu lange sein Unwesen treibt am Rhein! Auch literarisch. Dabei sind, wie Forscher kürzlich herausfanden, Kölner und Düsseldorfer genetisch enger verwandt als Schwan und Hahn! Und alle mal eingewandert von woanders. Wenn Goethe, Heine, Thomas Mann und der Japaner als solcher das gewusst hätten!
frankyboy

„Kultstatus“, schreibt die Presse über seine literarischen Programme: „mit subtilem Witz verquirlt Meyer eigene und fremde Texte. Ein Bravourstück!“ Herzlich willkommen!

Kulturpreis: 12 Euro, Normal 10 Euro, 8 Euro erm., 4 Euro (Hartz IV)
Reservierung: Tel 0221/ 25 94 017 o. mail:kulturladen@zollstock-koeln.de

Auch bei Hitze angenehme Raumtemperatur

Parkplatzsuche: ca. 20 Min.; KVB: Linie 12, Haltestelle Gottesweg, links, 1.links, 1.rechts, Irmgardstr. 14

www.kulturladen.zollstock-koeln.de

YOGA IN ZOLLSTOCK – neue Kurse ab 25./30. August 2016

YOGA IN ZOLLSTOCK – neue Kurse ab 25./30. August 2016

Yoga Postkarte A6_RZ_2207
Tippen Sie mit dem Cursor auf die Karte, um sie zu vergrößern.

Hemingway – Paris, ein Fest fürs Leben

“Kennt ihr schon Rausgegangen? Tolle neue App mit Tipps zum rausgehen. Heute sind wir der Tagestipp!” www.rausgehen.de

Mittwoch, 3. August 2016, 20.00 Uhr:

“Paris – ein Fest fürs Leben”

von Ernest Hemingway

Passfoto 1923

Passfoto 1923


‚Wenn Du das Glück hattest, als junger Mensch in Paris zu sein, dann trägst Du die Stadt für den Rest deines Lebens in Dir, wohin du auch gehen magst, denn Paris ist ein Fest fürs Leben.’

Axel Gottschick läßt lebendig werden, wo Hemingway einen guten Platz zum Schreiben findet, wo er Bücher zum Lesen ohne Geld herbekommt, beschreibt wie Hemingway dem Hunger ausweicht, seiner Lust an Pferderennen frönt, untalentierten Kollegen das Schreiben austreibt und mit seiner Liebsten vom gleichen Haarschnitt träumt.

DSCN0104

Kulturpreis: 12 €, Normal 10 €, 8 € erm., 4 €(Hartz IV)
Reservierung: Tel. 0221/ 25 94 017 oder: kulturladen@zollstock-koeln.de
Auch bei Hitze angenehme Raumtemperatur
Parkplatzsuche: ca. 20 Minuten; KVB Linie 12, Haltestelle Gottesweg
Hinter St.Pius, Irmgardstr.14
www.kulturladen.zollstock-koeln.de

‘Donnerwetter, da habe ich mich ja umsonst besoffen’- Literarisches zum Wein

Sonntag, 24. Juli, 18:00 Uhr

Donnerwetter – Da hab ich mich ja umsonst besoffen
Süffiger Wein und köstliche Texte
Vom Genuss des Weines und vom Rausch; eine literarische Weinlese
von Goethe, Hebbel, Hesse, Hemingway, Proust und Walser,
ein lebendiges Hörspiel zum Zuschauen mit Schauspieler
Axel Gottschick.


Die Stimme der Kritik:
‚Axel Gottschick begeisterte sein Publikum mit seiner literarischen Weinlese.’
‚Beste Unterhaltung’

Kulturpreis: 12 €, Normal 10 €, 8 € erm., 4 €(Hartz IV) – Flüssige Eintrittskarte incl.
Reservierung: Tel. 0221/ 25 94 017 oder: kulturladen@zollstock-koeln.de
Parkplatzsuche: ca. 20 Minuten; KVB Linie 12, Haltestelle Gottesweg
Hinter St.Pius, Irmgardstr.14
www.kulturladen.zollstock-koeln.de

Aufbruch, Abenteuer oder die Kunst, ein wildes und poetisches Leben zu führen

Mittwoch, 6.Juli 2016, 20.00 Uhr

Aufbruch, Abenteuer oder
Die Kunst, ein wildes und poetisches Leben zu führen

Was treibt uns dazu, immer wieder Neuland zu betreten, zu experimentieren, uns auf unbekanntes Terrain zu wagen? Wie kühn ist der Wechsel vom Ross zum Dampfross, die Besteigung des Riffelbergs im Frack und wäre es nicht schön, wie ein Taugenichts zu leben?

Axel Gottschick

Axel Gottschick

‚Du musst glauben, du musst wagen, nur ein Wunder kann dich tragen in das schöne Wunderland’

Phantastische Beobachtungen und Geschichten
´zum Leben erweckt von
Axel Gottschick

Kulturpreis: 12 €, Normal 10 €, 8 Euro erm., 4 € (Hartz IV)
Reservierung: Tel 0221/ 25 94 017
oder: kulturladen@zollstock-koeln.de
www.kulturladen.zollstock-koeln.de

DER PFAU – subtile Komödie, very british

In Kooperation mit
BÜCHER- WEYER , HÖNINGER WEG 181
Mittwoch, den 8. Juni 2016, 20.00 Uhr

  • Der Pfau
    von Isabel Bogdan
    Neuerscheinung vom Feb. 2016

      Eine subtile Komödie in den schottischen Highlands – very british!

      Ein charmant heruntergekommener Landsitz, auf dem ein Pfau verrücktspielt, eine Gruppe Banker beim Teambuilding, eine ambitionierte Psychologin, eine schwungvolle Haushälterin mit gebrochenem Arm, eine patente Köchin, Lord und Lady McIntosh, die alles unter einen Hut bringen müssen, dazu jede Menge Tiere – da weiß bald niemand mehr, was eigentlich passiert ist.

      Die Schauspielerin Wieslawa Wesolowska
      lässt in Auszügen die Figuren lebendig werden
      DSCN0368

      Kulturpreis: 12 Euro, Normal 10 Euro, 8 Euro erm., 4 Euro (Hartz IV)

      Reservierung: Tel 0221/ 25 94 017
      Parkplatzsuche: ca. 20 Min.; KVB: Linie 12, Haltestelle Gottesweg, links, 1.links, 1.rechts, Irmgardstr. 14
      www.kulturladen.zollstock-koeln.de

  • ‘Setze alles auf Rot!’ – Lust und List im Spiel

      Sonntag, 29. Mai, 18.00 Uhr:

    DSC03445

    In Heringsdorf in Champagner baden, als armer Schneider im Grafenrock spazieren gehen, mit gewonnenem Geld über Roulettetische fliegen.
    Wer würde nicht alles auf Rot setzen, damit dieses gelänge.

    Von Puschkin bis Zuckmayer
    Von Dostojewski bis Zweig
    zusammengestellt und präsentiert von

    Gudula Bitzenhofer und Axel Gottschick

    Kulturpreis: 14 €, Normal 12 €, 8 Euro erm., 4 € (Hartz IV)
    Reservierung: Tel 0221/ 25 94 017


    google