Liebe, Lust und Liegenbleiben im Café Goldmund

Sehr geehrtes Publikum der LESEBÜHNE IM KULTURLADEN ZOLLSTOCK,

seit 15 Jahren ist diese Lesung ein Dauerbrenner und dieses Mal mit zweigängigem Menü im Literaturcafé GOLDMUND in Ehrenfeld an einem Ort mit besonderer Atmosphäre.

Axel Gottschick

Axel Gottschick

Liebe, Lust und Liegenbleiben! Schöne, vergnügliche, böse Texte rund um die Liebe (Nebenraum)
Sonntag, 13. Mai 2018, 19:00 Uhr
Poetische Gedanken von Hilde Domin, amüsante Betrachtungen von Heine, zwei herzzerreißende Balladen von Villon und Brecht ein wunderschönes Shakespeare-Sonett schwere Gedichte von Else Laske Schüler und Gottfried Benn eine trocken-amüsante Liebesgeschichte von Judith Hermann und die wahre Bedeutung von Ramazotti.

‚Vor allem aber ist viel Abwechselung geboten: Den pathetischen Liebesbeschwörungen des Francois Villon –„Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund!“ haucht Axel Gottschick mit gekonnter Gestik und Mimik ebenso Leben ein wie den zum Teil zynischen Versen Heinrich Heines. ‚Mit viel Liebe zum Detail lässt er Intimität entstehen.’ Kölnische Rundschau vom 18.7.2006

‚Gottschick brachte denn auch einige Klassiker, wie Shakespeares Sonett Nummer 18 : „Shall I compare thee to a summer’s day?“, dessen elegische Stimmung trefflich mit Brecht/Weills harschem Lied von der enttäuschten Liebe zum „Surabaya-Jonny“ kontrastierten. ‚Aber der Abend ermöglichte auch die Begegnung mit einigen weitgehend unbekannten Texten, die dem Themenkomplex ganz eigene Aspekte hinzufügten.’ Kölnische Rundschau vom16.6.2006

Zur Lesung servieren wir in den Pausen ein zweigängiges Menü.

Rote-Bete-Suppe

Boeuf bourguignon mit Champignons und Wurzelgemüse, dazu Salzkartoffeln

Axel Gottschick, 1953 in Göttingen geboren, Schauspielautodidakt mit amtlicher Prüfung;an diversen Stadttheatern von Bielefeld bis Konstanz engagiert. Seit 1993 Arbeit als Sprecher fürGottschick2 die Rundfunkanstalten der ARD, Aufnahme von Hörbüchern und Arbeiten für das Fernsehen in Krimireihen wie ‚Mord mit Aussicht’, SOKO Köln oder ‚Wilsberg’. 2003 Eröffnung der Lesebühne im Kulturladen Zollstock in Köln. Seit 2004 Rezitation von Lyrik und Prosa im Kunstsalon Köln, im Tanzarchiv der SK Stiftung und im Literaturhaus Köln sowie Heinrich Heine Institut Düsseldorf. 2014: Sprecher des Hörbuches ‚Der Löwe erwacht’ von Robert Low bei randomhouse audio.

Karten nur im Vorverkauf (29.- €). Die Veranstaltung findet in der Lounge statt.

Der Preis gilt einschließlich für das Menü.

Reservierungen unter 0221 534158


google